RSS:Artikel

Du bist hier: Startseite » Gartenteich » Algen im Teich schnell und effektiv entfernen

Algen im Teich

Algen im Teich sind eine Plage, können aber vermieden werden © Günter Havlena - pixelio.de

Der Garten nimmt heute einen hohen Stellenwert in unserem Leben ein. Er ist nicht nur praktische Anbaufläche für eigenes Obst oder Gemüse, sondern auch ein willkommenes Erholungsgebiet nach einem langen Arbeitstag. Ein Gartenteich stellt dabei den ultimativen Erholungsfaktor dar: Wasser und Fische haben eine beruhigende Wirkung auf uns. Umso ärgerlicher ist es, wenn durch Algen im Teich der Gartenteich schnell zu einer wahren Plage wird.

Algen im Teich: Arten und Gründe

Es gibt mehrere Arten von Algen im Teich. Zum einen gibt es verschiedene harmlose Algenarten, wie zum Beispiel Grün- bzw. Blaualgen. Diese erreichen allerdings nur eine geringe Größe und können mit Wasserflöhen effektiv bekämpft werden. Zudem wirkt sich der Einsatz dieser Flöhe generell positiv auf das Ökosystem des Gartenteichs aus. Sie stellen außerdem keine Gefahr für den Menschen dar.
Schon komplizierter wird die Entfernung von Fadenalgen im Gartenteich. Diese sind wesentlich größter als die oben genannten Sorten und stellen die in Deutschland am weitesten verbreitete Algenform dar. Innerhalb kurzer Zeit schaffen sie es, das Wasser im Gartenteich vollkommen zu trüben. Nach der Blütephase sterben die Pflanzen ab. Sie zersetzen auf dem Grund des Teiches, was dazu führen kann, dass das Wasser kippt und die Fische sterben. Es ist also höchste Vorsicht im Umgang mit diesen Algen im Teich geboten.

Algen im Teich entfernen: So geht’s

Eine Möglichkeit, die Algen im Teich dauerhaft zu entfernen, besteht darin, die unliebsamen Fadenalgen regelmäßig mit einem Kescher (erhältlich im Baumarkt oder beim Teichbau-Profi) abzuschöpfen. Dies ist vor allem im Sommer unbedingt notwendig, da sich Algen bei erhöhter Sonneneinstrahlung und erhöhter Wassertemperatur besonders gut vermehren können. Auch Fischkot und Reste von Fischfutter können zu verstärkter Algenbildung führen. Zusätzlich zur Algenentfernung mit dem Kescher sollten auch die anderen Wasserpflanzen regelmäßig zurecht gestutzt werden. Algen und Wasserpflanzen können zusammen mit dem restlichen Gartenabfall kompostiert werden.

Schlagwörter:

Kommentar abgeben

© 2011 Gartenbau-Wissen.de · RSS:ArtikelKommentare