RSS:Artikel

Du bist hier: Startseite » Gartengestaltung » Baumpflanzung – Auswahl des passenden Baumes, Standortes und Zeitpunktes

Bäume werten einen Garten oder Eingangsbereich eines Grundstückes auf und erfüllen darüber hinaus weitere nützliche Funktionen! Was es allerdings bei der Baumpflanzung zu beachten gilt, haben wir hier auf Gartenbau-Wissen.de für Sie zusammengefasst!

Baumpflanzung

Der Erfolg einer Baumpflanzung ist insbesondere vom Zeitpunkt und vom Boden abhänigig! © Gartenbau-Wissen.de

Sowohl Hochzeit oder Geburt als auch weniger traditionelle Gründe können Anlass zur Baumpflanzung bieten: Bäume spenden Schatten, sorgen für Sichtschutz zu angrenzenden Grundstücken oder zur Straße, sie bereichern den Garten optisch und sie ermöglichen gegebenenfalls sogar die Ernte von eigenem Obst. Die Wahl eines passenden Baumes und des richtigen Zeitpunktes der Pflanzung sollte allerdings gut durchdacht sein, da verschiedene Faktoren Verwurzelung und Wachstum des Baumes beeinflussen! Welche das sind erfahren Sie in den folgenden Abschnitten.

Wichtige Faktoren, die bei der Baumpflanzung beachtet werden sollten!

Ausschlaggebend für die erfolgreiche Baumpflanzung – also für eine gute Verwurzelung des Baumes in der neuen Umgebung – sind vor allem zwei Punkte: der Zeitpunkt und die Gegebenheiten des Bodens! Letztere sind zunächst auf pH-Wert und Feuchtegehalt zu prüfen, denn viele Bäume vertragen keine Staunässe oder einen zu sauren beziehungsweise alkalischen Boden. Darüber hinaus spielt bei der Baumpflanzung selbstverständlich auch der verfügbare Platz im Garten eine Rolle. Vor der Wahl des Baumes muss immer auch die Ausweitung der Baumkrone und der Wurzeln berücksichtigt werden! Für kleine Gärten sind beispielsweise Flieder, Goldregen, Essigbaum, Zierapfel (allgemein Zierobst)oder Kugelakazie geeignet, während Kätzchenweide, Hängebuche, Rotdorn mehr Platz in Anspruch nehmen.

Zum Zeitpunkt lässt sich im Allgemeinen sagen, dass Frühjahr und Herbst in der Regel gut bis optimal geeignet sind. Allerdings unterscheiden sich diese Angaben zur Baumpflanzung auch von Baum zu Baum!

Baumpflanzung: Wie wird vorgegangen?

Zunächst muss selbstverständlich die Platzwahl getroffen werden, welche an die oben genannten Faktoren angepasst sein sollte. Der erste Schritt der eigentlichen Baumpflanzung ist dann das Ausheben der Pflanzgrube. Diese sollte bei Bäumen mit Wurzelballen ein Drittel bis doppelt so groß sein wie der Ballen selbst. Es ist darauf zu achten, dass der Boden der Grube aufgelockert ist und die Wände nicht zu glatt sind. In der Regel werden dann vor der Einsetzung des Baumes noch Wurzelstränge und auch die Baumkrone etwas zurückgeschnitten.

Ist der Baum eingesetzt, wird die Pflanzgrube mit Erde aufgefüllt. Hierbei sollte gelegentlich am Stamm gerüttelt werden, um eine gleichmäßige und lockere Verteilung der Erde zu fördern. Achten Sie bei der Baumpflanzung außerdem darauf, dass der Baum genau so tief in der Erde steht, wie er es in der Baumschule getan hat. Die Standhöhe können Sie leicht an der Verfärbung am Stamm erkennen.

Abschließend wird der Baum mit reichlich Wasser eingeschlämmt. So werden einerseits Lufthöhlen beseitigt, andererseits wird der neue Baum mit Flüssigkeit versorgt, die er zum wachsen benötigt.

Pflegemaßnahmen nach der Baumpflanzung

Mit Zuschlagsstoffen wie Torf, Ton oder Hornspänen kann der Boden verbessert werden, was dem Baum die Verwurzelung erheblich erleichtern kann. Viel wichtiger nach der Baumpflanzung ist allerdings die Verpfählung, um den Baum vor Wind zu schützen und so eine schiefe Wachstumsbahn zu vermeiden. Der Pfahl sollte dabei etwa eine Handbreit vom Baumstamm entfernt gesetzt werden.

Innerhalb der ersten zwei Jahre nach der Baumpflanzung muss der Baum bei längeren Zeiten ohne Niederschlag unbedingt gegossen werden. Danach dürfte der Baum fest verwurzelt sein und somit auch eigenständig mit Trockenperioden fertig werden.

Des Weiteren sind regelmäßig weitere Pflegemaßnahmen durchzuführen, um Baumkrankheiten zu verhindern und um die Ästhetik des Baumes zu fördern beziehungsweise zu erhalten. Dazu zählt beispielsweise der Baumschnitt. Weitere Informationen zum passenden Zeitpunkt und zur richtigen Vorgehensweise finden Sie in diesem Artikel!

© 2014 Gartenbau-Wissen.de · RSS:Artikel