RSS:Artikel

Du bist hier: Startseite » Dachbegrünung » Dachgarten: Gartenparadies auf dem Dach

Dachgarten

Ein Dachgarten ist vor allem in engen Stadtgebieten eine sinnvolle Investition © Dirk Schmidt - pixelio.de

Unter einem Dachgarten versteht man eine weiterentwickelte Form der Dachterrasse. Während eine Dachterrasse, ähnlich wie ein Balkon, aber an jeder Haus- und Dachform errichtet werden kann und schon vor Baubeginn geplant werden muss, wird ein Dachgarten auf einem Flachdach (mehr dazu unter Flachdachbegrünung) errichtet und kann auch noch nach Fertigstellung eines Gebäudes angelegt werden. Wie der Name schon sagt, ist ein Dachgarten im Grunde also Nichts anderes als ein Garten auf dem Dach.

Aufbau des Dachgartens

Erde, Pflanzen und möglicherweise sogar Gartenmöbel aus Holz erreichen schnell ein beachtliches Gewicht. Grundvoraussetzung für einen Dachgarten ist daher eine stabile Dach- und Deckenkonstruktion, die diesen Belastungen standhalten kann. Außerdem muss die Dachkonstruktion absolut dicht sein – schließlich sollen weder Feuchtigkeit noch Erde oder Schmutz durch das Dach eindringen. Sind diese Grundvoraussetzungen geklärt, erfolgt der Aufbau der Dachbegrünung wie folgt:
Die unterste Schicht bildet eine Dampfsperre, die für die nötige Dichte sorgt. Danach folgt Dämmmaterial. Erst dann wird entweder Bitumen oder Kunststoff verlegt. Es ist unbedingt notwendig, dass hier ein wurzelfestes Material verwendet wird. Die Wurzeln der Pflanzen könnten sonst nämlich die Schicht zerstören, was eine potentielle Gefahr für die Dichtheit des Daches darstellt. Auf die Feuchtigkeitssperre folgt dann noch eine Drainageschicht, auf der dann letztendlich Sand, Erde oder Steinplatten verlegt werden können.

Ein Dachgarten bietet vielfältige Gestaltungsmöglichkeiten

Dachgärten erfreuen sich heute großer Beliebtheit, was auch mit dem Siegeszug des Flachdachs verbunden ist. Dem Besitzer des Dachgartens eröffnen sich dabei zahlreiche Gestaltungsmöglichkeiten. Wer es lieber beschaulich mag, entscheidet sich zum Beispiel für Topfpflanzen, Rasenflächen oder kleine Blumenbeete. Doch ein Dachgarten eröffnet dem Hausbesitzer auch extravagante Gestaltungsmöglichkeiten. So sind Gartenteiche und Swimmingpool auf Dachgärten heute keine Seltenheit mehr.

Schlagwörter:

Kommentar abgeben

© 2011 Gartenbau-Wissen.de · RSS:ArtikelKommentare