RSS:Artikel

Du bist hier: Startseite » Gewächshaus » Die richtige Luftfeuchtigkeit im Gewächshaus

 

Eine zu hohe Luftfeuchtigkeit im Gewächshaus kann Pflanzen auch beim Wachstum behindern.

Pilze im Gewächshaus sind in Ordnung, solange es keine Schimmelpilze sind - © Thomas R. Koll by flickr

Wer Pflanzen im Gewächshaus anbauen möchte, der sollte auf jeden Fall auf die richtige Luftfeuchtigkeit achten. Die richte Luftfeuchtigkeit wird oft leider im Übereifer der Pflege des Gewächshaus vernachlässigt, dennoch spielt sie eine große Rolle, damit die Pflanzen so gedeihen können, wie sie sollen. So sollte sie idealerweise zwischen 40 % und 60 % betragen. Die Pflanzen können besser Wasser aufnehmen, je feuchter es in der Umgebung ist. Wenn die Luft, die mit Wasserdampf gesättigt ist, abkühlt, dann entsteht Kondenswasser, das sich dann als Tropfen absetzt. Im Gewächshaus geht es also um die relative Luftfeuchtigkeit. Weil sich in der warmen Luft mehr Wasserdampf löst als in der kalten, ist die relative Luftfeuchtigkeit geringer, wenn man Luft erwärmt.

Wichtig für jeden, der ein Gewächshaus betreibt, ist ein Hygrometer, damit man die Feuchtigkeit bestimmen kann. Am besten nutzt man hier eine digitale Wetteranzeige, welche auch gleich ein Thermometer besitzt. So kann man das Klima ganz gut im Auge behalten. Übrigens sind digitale Anzeigen immer besser als analoge, da sie exakter sind. Wenn man mit analogen Hygrometern arbeitet, dann sollte die Feuchtigkeit rund 50 % betragen. Bei digitalen Anzeigen sind es dagegen zwischen 40 % und 60 % – so können die Pflanzen bestens wachsen.

Die optimale Feuchtigkeit in der Luft ist also etwas, worauf es bei den Pflanzen in jedem Fall ankommt. Gerade, wenn die Lampe nicht in Betrieb ist und wenn die Temperaturen sinken, ist es nicht so leicht. Das führt wiederum dazu, dass die Feuchtigkeit höher ist und sich Kondenswasser bildet, was wiederum zu Schimmel führen kann. Ist die Feuchtigkeit dagegen höher als 75 %, so können die Pflanzen schlechter Sauerstoff aufnehmen und wachsen langsamer. Ist die Luft nicht genug mit Feuchtigkeit versorgt, dann benötigen sie mehr Wasser. Wenn sie das nicht bekommen, können sie nicht richtig wachsen oder brauchen länger, um sich richtig zu entwickeln.

Weitere Informationen finden Sie im Ratgeber von Luftentfeuchtungsgeraete.net unter diesem Link.

Kommentar abgeben

© 2012 Gartenbau-Wissen.de · RSS:ArtikelKommentare