RSS:Artikel

Du bist hier: Startseite » Gartenzubehör » Gartenbücher

Gartenbau Wissen gibt es auch in Büchern

Wie ein schöner Garten gestaltet wird, erfahren Laien zum Beispiel auch Gartenratgebern. - © Gerhard Zirkel

Die Gartensaison naht unaufhaltsam und die Planung dafür ist in vollem Gange. Neue Pflanzen müssen her, vielleicht stehen sogar größere Umbauten oder eine komplette Neuanlage des Gartens an. Wer nicht gerade gelernter Gartenbauer ist, der benötigt dazu sicher Hilfe und das nötige Fachwissen.

Das holt man sich am besten aus Büchern rund um den Garten. Davon gibt es allerdings unglaublich viele, die Auswahl fällt da nicht gerade leicht.

Darunter finden sich Bildbände, die berühmte oder bemerkenswerte Gärten und ihre Besitzer vorstellen. Diese Art von Buch eignet sich bestens, wenn man noch auf der Suche nach einer zündenden Idee für das eigene Grundstück ist.

Hat man eine Idee, geht es an die Umsetzung und dafür werden Bücher gebraucht, die ins Detail gehen. Bücher über die Planung von Gartenanlagen, die Planung von Wegführung, Gebäuden, Beeten und Grünflächen.

Es gibt dazu unglaublich spezialisierte Werke, welche über Mauern im Garten beispielsweise oder über Bodenmaterialien, Möbel und Terrassen. Aber auch allgemeine Planungshilfen mit vielen Beispielen.

Nun kommen die Pflanzen an die Reihe und auch hier muss man wissen, welche Möglichkeiten man hat und welche auf den eigenen Garten passen. Es finden sich Bücher über die Pflanzenauswahl, Bücher über spezielle Pflanzengattungen wie Bambus, Blühpflanzen, Topfpflanzen, Rasenarten und sogar Bücher nur mit Bildern von Schneeglöckchen.

Sollen größere Bäume oder Sträucher angeschafft werden, empfiehlt sich ein Baumschulkatalog. Dort finden sich nicht nur Bezugsquellen und Preise sondern auch Angaben zur Endgröße der Bäume. Nicht dass man den geliebten Hausbaum nach 15 Jahren wieder fällen muss, weil er doch zu groß wird.

Die Vielfalt an Büchern für den Garten ist also fast unüberschaubar, so mancher Gartenliebhaber muss bevor er sich an den Garten macht, erst einmal einen Anbau planen um die Bibliothek unterzubringen.

Aber das hat auch seine Vorteile, so kann man sich auch im Winter intensiv mit dem Garten beschäftigen und die Ideen werden niemals ausgehen – der Platz schon eher.

© 2012 Gartenbau-Wissen.de · RSS:Artikel