RSS:Artikel

Du bist hier: Startseite » Gartengestaltung, Gartenzubehör » Gartengestaltung mit Wasserelementen

Gartengestaltung mit Wasserelementen

Mit Wasserelementen kann der Garten mit Lebendigkeit und Bewegung erfüllt werden. - © Andrea Damm by pixelio.de

Ein Garten, in dem das Element Wasser aufgegriffen wird, besitzt eine gewisse Magie, eine Faszination, die anzieht und zum Verweilen einlädt. Denn der Anblick eines Teiches oder Springbrunnens und der Klang des Wassers kristallisiert Lebendigkeit und Bewegung – ein völliger Gegensatz zu dem, was einen sonst im Garten erwartet. Um diese Faszination in der eigenen, grünen Oase zu erreichen, gibt es verschiedene Möglichkeiten: die Gestaltung mit stehendem Gewässer, einem Teich oder Elementen, die das Wasser in Bewegung halten. Diese kommen dabei aber nicht nur in großen Gärten zum Einsatz, denn auch ein kleines Stück grün lässt schon die Realisierung eines Wasserspieles zu. Mit einem kleinen, aber wirkungsvollen Gestaltungstrick gelingt es spielend, das Wasser auch in kleinen Gärten gekonnt in Szene zu setzten.

Größenhindernisse umgehen

Um den Effekt des Elements Wasser besonders in einem kleinen Garten unterstreichen zu können, sollte die Dimension des Elementes Wasser im räumlichen Einklang mit den restlichen Elementen stehen. So eignet sich hier ein kleiner Springbrunnen oder eine etwas größere, verspielte Vogeltränke mit mehreren Ebenen hervorragend, denn diese Modelle nehmen nicht all zu viel Platz weg und sind dennoch besonders schön anzusehen. Sie sollten allerdings nicht gleich als Erstes in den Blick der Besucher fallen. Angenehmer und wirkungsvoller ist es, einen kleinen Pfad anzulegen, der direkt an die Wasserstelle führt. Der Pfad sollte dabei üppig begrünt werden, sodass der Weg vollendet werden muss, wenn ein Besucher wissen möchte, was ihn am Ende erwartet. Dies funktioniert auch mit kleineren Wasserbecken, die bepflanzt wurden. Der Vorteil dieser Lösung ist zugleich der Größen-Effekt, denn, die sich im Garten schlängelnden Wege, die durch die Anordnung der Pflanzen und Büsche die Sicht in den Rest des Gartens versperren, lassen diesen größer erscheinen, als er tatsächlich ist. Der Wunsch nach einem Teich lässt sich dennoch eher in einem großen Garten realisieren.

Kommentar abgeben

© 2012 Gartenbau-Wissen.de · RSS:ArtikelKommentare