RSS:Artikel

Du bist hier: Startseite » Gartenmöbel » Blickfang: Gartenmöbel aus Rattan

Gartenmöbel gibt es aus den unterschiedlichsten Materialien wie Holz, Metall oder auch Rattan. Rattan wird aus dem Stamm der Rattanpalme gewonnen und durch Einweichen sehr biegsam, wodurch es sich daraufhin gut flechten lässt. Alles was Sie zum Thema Gartenmöbel aus Rattan wissen sollten, erfahren Sie hier auf Gartenbau-Wissen.de.

Gartenmöbel RattanBekannt wurde Rattan durch Flechtprodukte, wie beispielsweise Körbe oder auch Sitzflächen von Stühlen. Mittlerweile ist Rattan sowohl im Innen- als auch im Außenbereich sehr gefragt. Ganze Möbelstücke wie Sessel, Tische oder Sofas werden schon seit einer Weile aus Rattan geflochten. Gartenmöbel aus Rattan erfreuen sich mittlerweile ebenfalls immer größerer Beliebtheit, da sie den Charme einer Inneneinrichtung in den Außenraum tragen, eine bequeme und flexible Sitzfläche bieten und außerdem vergleichsweise leicht zu transportieren sind. Für ein Naturprodukt ist Rattan zudem sehr robust gegenüber der Witterung. Es gibt sogar schon ein Pendant aus Kunststoff, das sogenannte Polyrattan. Diese Möbel entsprechen optisch dem Design des Originals und können bedenkenlos im Freien stehen gelassen werden.

Gartenmöbel aus Rattan im Vergleich zu anderen Materialien

Jedes für Gartenmöbel verwendete Material hat seine Vor- und Nachteile. Gartenmöbel aus Holz haben beispielsweise einen sehr natürlichen Charakter und passen daher ideal in den Garten. Allerdings können sie zum Teil etwas anfällig für Witterung sein und sollten daher untergestellt werden, solange sie nicht benutzt werden. Manche Hölzer verlieren ansonsten schnell ihre Farbe oder werden spröde, sodass sie sehr viel Pflege benötigen. Manche Holzsorten sind jedoch weniger anfällig als andere, so werden Gartenmöbel aus Teak wie diese hier auf Möbelsensation.de zum Beispiel weniger durch die Witterung beeinträchtigt
Gartenmöbel aus Alu haben den Vorteil, dass sie sehr leicht sind und außerdem witterungsbeständig. Sie haben jedoch einen eher industriellen Charme und treffen daher nicht jeden Geschmack.
Rattan ist für ein Naturprodukt sehr robust und muss weniger intensiv gepflegt werden als Holz und unterstreicht den natürlichen Flair von Gartenanlagen oder Terrassen

© 2011 Gartenbau-Wissen.de · RSS:Artikel