RSS:Artikel

Du bist hier: Startseite » Grabgestaltung » Grabgestaltung mit Pflanzen und Grabschmuck

Moderne Grabgestaltung © mrbendig by flickr

Moderne Grabgestaltung © mrbendig by flickr

Ein Grab soll ein Ort des Gedenkens und der Trauer für die Hinterbliebenen eines Toten sein. Deshalb pflegt man die letzte Ruhestätte des Gestorbenen stets, um dem geliebten Menschen die letzte Ehre zu erweisen. Doch wie kann man ein Grab stilvoll gestalten? Hier gibt es einige Tipps zur Grabgestaltung mit Grabschmuck und Co.

Das Grab richtig gestalten

Ein Grab kann zum einen mit verschiedenen Pflanzen, mit Gestecken oder auch mit Grabschmuck dekoriert werden. So werden auf Gräbern oft niedrig wachsende Sträucher, wie Buchs gepflanzt, Bodendecker, wie Efeu, das die Erde bedeckt oder auch Blumen. Diese werden dann oft in verschiedenen Formen angepflanzt. Das eben erwähnte Efeu lässt man oft auch am Grabstein hochwachsen. So erzielt man einen sehr schönen Effekt, wenn der Stein und die Pflanze sich verbinden.
Neben den Pflanzen kann man auch Gestecke auf dem Grab postieren. Diese können Sie mit Steckschaum, einer Schale und ein paar Zweigen und Blumen selbst gestalten, oder vom Gärtner anfertigen lassen.
Zusätzlich ist es sehr beliebt Gradschmuck auf das Grab zu legen. Dieser Grabschmuck kann ein Bild des Verstorbenen enthalten, kann ein Windlicht für Kerzen sein oder eine Steinfigur, beispielsweise eine Engelsfigur. Solchen Grabschmuck können Sie beispielsweise bequem im Internet bestellen. Hochwertigen Grabschmuck gibt es bei moderne-hausfrau.de oder auch bei Ihrem Gärtner.

Am Grab an den Verstorbenen denken

Ist das Grab mit einigen Pflanzen und ein wenig Grabschmuck individuell gestaltet, kommt man auch gerne an diesen Ort und kann sich dort in aller Ruhe die Zeit nehmen an die gemeinsame Zeit mit dem Verstorbenen zu denken. So schafft man es leichter den Verlust und die Trauer zu überwinden.

Kommentar abgeben

© 2012 Gartenbau-Wissen.de · RSS:ArtikelKommentare