RSS:Artikel

Du bist hier: Startseite » Gartenpflege, Gartenzubehör » Hohe Äste komfortabel mit einer Schneidgiraffe schneiden

Mit dem passenden Werkzeug gelingt der Baumschnitt leicht, wenn auch hohe Äste eine Schwierigkeit darstellen können. Eine Schneidgiraffe kann Ihnen helfen, diese Aufgabe ohne großen Aufwand zu meistern. Mehr zum Thema lesen Sie auf Gartenbau-Wissen.de!

Mit einer Schneidgiraffe erreichen Sie auch höher hängende Äste. So können Sie den Baumschnitt bequem und sicher durchführen. © Gartenbau-Wissen.de

Für einen sorgfältigen Strauch- und Baumschnitt benötigen Sie die richtigen Gartengeräte. Eine Garten- und eine Astschere sowie eine Säge für größere Äste dürfen hierbei nicht fehlen. Mit ihren speziellen, beschichteten Klingen aus Stahl wird einen sauberen und schnellen Schnitt ermöglicht. Für schwer erreichbare Stellen wie beispielsweise die Baumkrone können Sie eine Leiter verwenden, doch besteht hierbei ein hohes Unfallrisiko. Für mehr Sicherheit können Sie alternativ auch die sogenannte Schneidgiraffe einsetzen. Dank ihrem verlängbaren Griff sind auch mehrere Meter hohe Äste und Laub ohne große körperliche Anstrengung erreichbar, wodurch eine schnelle und präzise Arbeit ermöglicht wird.

Was kann eine Schneidgiraffe?

Eine Schneidgiraffe kombiniert den Schneidkopf einer Astschere mit einem verlängbaren Stab, durch den Sie mit gestreckten Armen eine Höhe von über sechs Meter erreichen können. Andere vergleichbare Modellen werden meistens mit einem Seilmechanismus betätigt, was zu dem Problem führt, dass der Seil besonders bei dichtem Astwerk oftmals hängen bleibt. Bei der Schneidgiraffe dagegen ist die Zugkette im Stab integriert, wodurch eine saubere Arbeit mit geringem Krafteinsatz ermöglicht wird. Beeinträchtigungen des Betätigungsmechanismus durch Verschmutzungen werden hierbei vermieden. Zudem ist der Schneidkopf um einen Winkel von 230° verstellbar, was einen präzisen Schnitt auch bei schwer sichtbaren Stellen erlaubt.

Die Schneidgiraffe hat sich im Test der Zeitschrift „Selbst ist der Mann“ als Sieger hervorgetan. Laut den Autoren zeichnet sie sich durch ein leichtes Gewicht und daher eine gute Handhabung bei einer vergleichsmäßig hohen Stabilität. Äste mit einer Dicke von bis zu 3,2 cm können mit einer Schneidgiraffe leicht abgeschnitten werden, für größere Durchmesser kann eine Baumsäge am Griff angeracht werden. Mit einem Obstpflücker ist die Schneidgiraffe ebenfalls kombinierbar.

Modelle und Kosten

Da jedoch die verschiedenen Schnittarbeiten spezielle Anforderungen stellen, gibt es verschiedene Varianten einer solchen Gartenschere: So verfügt die sogenannte Teleskop-Schneidgiraffe über einen verstellbaren Stiel, mit dem die Maximalhöhe von 6,5m erreicht werden kann. Für mehrere feinere Trieben sowohl bei Büschen als auch bei Bäumen ist eine Hecken Schneidgiraffe beispielsweise von Fiskars besser geeignet. Sie hat ein geringes Gewicht von 1,2kg, was eine schnelle und präzise Arbeit und leichtes Manövrieren durch das Astwerk ermöglicht. Bei diesem Modell ist die Verlängerung jedoch nicht im Stiel integriert.

Wenn Sie eine Schneidgiraffe kaufen möchten, sollten Sie beachten, dass das Modell komfortabel ist. So können Sie das Gerät probeweise in der Hand nehmen, um zu überprüfen, ob es Ihren Anforderungen an Gewicht und Handhabung entspricht. Im Vergleich zu ähnlichem Gartenwerkzeug sind Schneidgiraffen mit einem Preis von 90 bis ca. 130 inklusive Zubehör etwas teurer. In Sachen effektive und präzise Schnittarbeiten, die den Körper schonen, sind sie jedoch unschlagbar!

© 2013 Gartenbau-Wissen.de · RSS:Artikel