RSS:Artikel

Du bist hier: Startseite » Beet, Gartengestaltung » Schwarze Rosen – die eleganten Vertreter ihrer Art

Es gibt kaum eine Pflanze, die sich größerer Beliebtheit erfreut als die Rose. Besonders elegant sind schwarze Rosen. Da diese in der Natur jedoch nicht vorkommen, müssen Züchter nachhelfen. Mehr zu diesem Thema erfahren Sie hier auf Gartenbau-Wissen.de!

Von Natur aus schwarze Rosen gibt es nicht. Tiefschwarze Blüten könnten das Sonnenlicht nicht reflektieren und würden daher sehr schnell vertrocknen. Wenn Sie also eine schwarze Rose sehen, gibt es zwei Möglichkeiten: Die Blüten wurden mit Hilfsmitteln eingefärbt oder die Rose wurde speziell gezüchtet. Seit dem 17. Jahrhundert versuchen Züchter durch die Kreuzung verschiedener Rosensorten, immer schwärzere Rosenblüten zu erschaffen. So gibt es heute eine große Auswahl an sogenannten schwarzen Rosen, zu denen beispielsweise auch Rosen mit tiefroten oder dunkelvioletten Blüten gezählt werden. Fündig können Sie auf Ihrer Suche sowohl bei den sogenannten historischen oder „alten“ Rosen als auch bei den modernen Rosenarten werden.

Welche Bedeutung haben schwarze Rosen?

Seit jeher stehen Rosen für Weiblichkeit, Liebe und Schönheit. Es gibt sie in vielen verschiedenen Farbvariationen, beispielsweise als rote, gelbe, orangefarbene, schwarze und blaue Rosen. Bedeutung und Anlass, zu welchem sie als Schmuck verwendet werden, sind so verschieden wie ihre Farben.

Die Farbe schwarz wird meistens mit Leere, Trauer oder Vergänglichkeit in Verbindung gebracht. Dennoch sind schwarze Rosen begehrt: Sie strahlen etwas Mystisches, Anmutiges und Elegantes aus. Es sind wohl diese letzteren Eigenschaften, welche schwarze Rosen so besonders machen. Seien Sie jedoch vorsichtig mit der Vergabe dieser Blumen: Ihr Gegenüber könnte Ihre Geste auch als Drohung auffassen.

Was kosten schwarze Rosen?

Sie haben die Wahl zwischen vielen schwarzen Rosensorten, die Sie in Ihrem Garten pflanzen können. Dazu gehören unter anderem die „Norita“, „Schwarze Madonna“, „Black Beauty“ und „Night Time“. Doch die Königin der schwarzen Rosen ist wohl die „Black Baccara“. Lassen Sie sich beim Gartenbauer Ihres Vertrauens beraten, welche Eigenheiten und Vorteile die einzelnen Varianten besitzen und zu welchen Preisen sie erhältlich sind. Beim Kauf der Rose „Black Baccara“ beispielsweise, müssen Sie mit etwa zehn Euro pro Strauch rechnen. Bei größeren Mengen unterbreitet Ihnen Ihr Fachmann sicherlich ein entgegenkommendes Angebot.

Fazit

Schwarze Rosen sind von Züchtern angestrebt und bei Käufern begehrt. Es gibt viele verschiedene Sorten, daher sollten Sie sich bei der Wahl der passenden Rose für Ihren Garten beim Gartenbauer Ihres Vertrauens beraten lassen.

Kommentar abgeben

© 2013 Gartenbau-Wissen.de · RSS:ArtikelKommentare