RSS:Artikel

Du bist hier: Startseite » Gartengestaltung » Steingarten anlegen – Ein Garten mal anders

Wer einen Steingarten anlegen möchte, hat vielfältige Gestaltungsmöglichkeiten. In zahlreichen Kulturen sind Steine ein zentrales Stilelement bei der Gartengestaltung. Wenn auch Sie einen Steingartenanlegen möchten und sich dabei von fremdländischen Einflüssen inspirieren lassen möchten, erfahren Sie hier auf Gartenbau-Wissen.de, wie sie vorgehen können.

Steingarten anlegen

Wenn Sie einen Steingarten anlegen, benötigen sie Plfanzen, die auch auf rauem Grund gedeihen. © AARGON / pixelio.de

Um einen Steingarten anlegen zu können, bedarf es in erster Linie einer Gestaltungsidee. Oft soll er den alpinen Regionen ähneln, wie wir sie aus dem Urlaub kennen. Dafür wird als Vorbereitung häufig ein kleiner Hang aufgeschüttet, sofern dieser nicht natürlich im Garten vorkommt. Dort lässt sich dann der Steingarten mit vielen verschiedenen Pflanzen sowie großen und kleinen Steinen gestalten. Zu beachten ist aber, dass dabei nicht einfach nur Steine nebeneinander gereiht werden, sondern dass ein System hinter der Anordnung stecken muss. Nur dann wirkt der mit Steinen gestaltete Garten am Ende auch harmonisch und stellt einen Blickfang dar.

Steingarten anlegen nach japanischer Art

Je nachdem, für welche Steine oder Pflanzen Sie sich entscheiden, können Sie ganz unterschiedliche Ergebnisse erzielen, wenn Sie einen Steingarten anlegen. Treffen Sie vor Beginn der Gartengestaltung also die Entscheidung, ob es ein Steingarten mit mediterranen, chinesischen oder japanischen Einflüssen werden soll. Ein Japanischer Steingarten verzichtet ganz und gar auf eine Bepflanzung und wirkt aufgrund der verwendeten Steine sehr entspannend. Zusätzlich sollte Wasser in Form eines kleinen Teiches oder Baches integriert werden. Durch diese Elemente strahlt der Garten im japanischen Stil Ruhe und Harmonie aus und sorgt für die nötige Entspannung.

Steingarten anlegen und Platz für vielfältige Pflanzen schaffen

Egal, ob Ihr Grundstück besonders viel Sonne abbekommt, den größten Teil des Tages im Schatten liegt oder aber sehr feucht ist – ein Kiesgarten kann unter all diesen Voraussetzungen angelegt werden und ist dabei überaus pflegeleicht. Neben Steinen, Kies und Sand können auch Pflanzen für die Ausgestaltung dieses Gartentyps gewählt werden, die mit den Gegebenheiten vor Ort umgehen können. Wer einen Bereich für Garten- und Heilkräuter schaffen will, der kann einen Kräutergarten anlegen lassen. In Form einer Kräuterschnecke, die sich aus Natursteinen zusammensetzt, können Sie nicht nur ein optisches Highlight im Garten setzen, sondern auch vielen verschiedenen Pflanzen ein neues zu Hause geben. Welchen Steingarten Sie anlegen, bleibt Ihnen überlassen. Reizvoll sind Sie alle, deshalb können Sie hier noch mehr erfahren.

Kommentar abgeben

© 2012 Gartenbau-Wissen.de · RSS:ArtikelKommentare