RSS:Artikel

Du bist hier: Startseite » Dachbegrünung » Terrassendächer – die Vielfalt der Möglichkeiten

Terrassendaecher

Terrassendaecher laden zum Entspannen ein – © BernieCB by Flickr.com

Das Terrassendach ist die günstige Möglichkeit der praktischen Überdachung der befestigten Freifläche vor dem Haus, an der Wohnung oder auch der Dachterrasse. Damit wird die Terrasse vielseitiger nutzbar und bietet erweiterte Möglichkeiten für Freizeit und Entspannung.

Ein Terrassendach kann aus verschiedenen Materialien gefertigt werden, sollte aber immer schon im Vorfeld der Errichtung auf Statik und Gebrauchssicherheit überprüft werden. Vom fertigen Bausatz bis hin zur eigenen Konstruktion sind viele Möglichkeiten in die Betrachtung einzubeziehen.

Grundsätzlich unterscheiden kann man Terrassendächer nach ihrem statischen Aufbau. Die Dächer für den Freisitz können ruhend auf einer Konstruktion aus Holz, Metall oder anderen Baustoffen gefertigt werden. Auch die freihängende Konstruktion mit einer festen Verankerung im Mauerwerk ist oftmals möglich.

Darüber hinaus muss eine Entscheidung getroffen werden, ob das Dach für die Terrasse lichtdurchlässig sein soll oder nicht. Entsprechend gestaltet sich dann auch die Materialauswahl. Für lichtdurchlässige Terrassendächer eignet sich Verbundglas ebenso, wie die leichteren und robusteren Steg- oder Hohlkammerplatten aus Kunststoff mit den entsprechenden Profilen. Wer lieber ein lichtundurchlässiges Dach bevorzugt, ist mit Dachziegeln, Schindeln, Wellblech, Wellbitumen oder Bitumenbahnen auf einer entsprechenden Unterkonstruktion gut beraten.

Das Ständerwerk als Unterkonstruktion muss bei der Errichtung eines Terrassendaches bestimmten statischen Normen entsprechen. Hier empfiehlt es sich, einen Fachmann zu befragen, um spätere böse Überraschungen zu vermeiden. Fertige Bausätze sind in aller Regel statisch geprüft und müssen dann natürlich der Anleitung entsprechend aufgebaut werden.

Bei Terrassendächern, die nicht auf einer Unterkonstruktion ruhen, ist die sichere Befestigung an der Hauswand entscheidend für die Sicherheit. Auch hier sollte der Sicherheit zuliebe der fachliche Rat schon beim Hausbau eingeholt werden. Ist das Terrassendach einmal richtig aufgebaut, bietet es für viele Jahre einen hohen Komfort der Terrassennutzung, da die Terrasse dann auch bei Regen nutzbar bleibt und so einen weitaus größeren Nutzungsspielraum erlaubt. Darüber hinaus lassen sich so auch Schmutz und fallendes Laub recht gut von der Terrasse fernhalten.

Kommentar abgeben

© 2011 Gartenbau-Wissen.de · RSS:ArtikelKommentare